Spielberichte 2018

Spielbericht vom 19.05.2018

DJK Blau-Weiß Gelsenkirchen 1920 SAL - TuS Holsterhausen Ü 45     3 : 2

Pfingswochenende, herrlichstes Fußballwetter, ein mit 17 Spielern prall gefüllter Kader, gut aufgelegte Fangemeinde und ereut ein Spiel auf Naturrasen; ideale Rahmenbedingungen für ein gutes und erfolgreiches Auswärtsspiel in der Stadt des Vizemeisters 2017/2018. Und unsere Mannschaft setzte die vom Capitano festgelegte Marschroute auch kosequent um und kreierte einige vielversprechende Torchancen. Doch trotz dieser überlegen geführten 1. Halbzeit waren es zunächst die Gastgeber, die bei ihrem ersten Angriff den Führungstreffer erzielen konnten. Allerdings war danach endlich aus der TuSmit Toren von Dirk Mollenhauer und Uwe Schröder erfolgreich. Dass es nicht mit der durchaus mehr als verdienten Führung in die Pause ging, lag an dem bedauerlichen Umstand, dass Peter Schilling eine Hereingabe des Gegners in unseren Strafraum per Kopf ins eigene Tor bedförderte. Nach dem Seitenwechsel und einigen Spielerwechseln konnten die Oldies nicht an das Niveau der ersten Spielhälfte anknpfen , scheiterten aber auch immer wieder am ausgezeichnet haltenden Torhüter der Geslenkirchener. Letztlich war es aber den Gastgebern vorbehalten, den Siegtreffer zum 3:2-Endstand zu erzielen. Allerdings hatten auch diese etwas Glück, denn einen klaren Treffer erkannte der insgesamt schwache Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an; Kalle Rummenige hätte in der anschließenden Mannschaftssitzung bestimmt gesagt: " Wir sind beschissen worden, ganz klar beschissen.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Werner Nachtigall, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, Frank Dobry, Dennis Durmus, Sven Barleben, ???, Toni Gashi, Dirk Mollenhauer, Thomas Koch, Mike Wittig, Detlef Salat, Luis Gingado

Torschützen:

Dirk Mollenhauer, Uwe Schröder

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 8.05.2018

Blau-Weiß Grümerbaum Ü 45/50 - TuS Holsterhausen Ü 45     8 : 2

Herrlichster Sonnenschein, sattgrüner Naturrasen und ein Spiel, das wir so nicht bestreiten wollten. Trotz dieser guten Rahmenbedingungen und einem Kader von immerhin 13 Kickern sollten wir ein Spiel erleben, in dem wir zu keinem Zeitpunkt an die mehr als ordentliche Leistung der Vorwoche anknüpfen konnten. Von Beginn an übernahmen die Bochumer die Initiative und wir bekamen einfach keinen Zugriff auf das Spiel. Dennoch konnten wir uns zumindest den ersten Durchgang noch relativ schadlos halten, bevor wir im zweiten Durchgang einige Tore zu viel einschenken ließen. Einziger Lichtblick der heutigen Partie war, dass Detlef seinen ersten Treffer dieser Spielzeit erzielen konnte. Ansonsten kann das Motto nur heißen - Mund abwischen und nächste Woche besser machen.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, ???, Frank Dobry, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Dennis Durmus, Sven Barleben, Toni Gashi, Detlef Salat, Luis Gingado, Marian Wieliczko

Torschützen:

Toni Gashi, Detlef Salat

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 28.04.2018

SSV / FCA Rotthausen Ü 32 - TuS Holsterhausen Ü 45     4 : 2

Bereits beim Betreten der schönen Anlage in Rotthausen war einigen Akteuren klar, dass uns heute in der Nachbarstadt ein schwerer Brocken erwarten sollte, zumal bereits seit 10 Tagen bekannt war, dass es dort die eigentlich vorgesehene Ü 50-Mannschaft nicht mehr gibt und man aus der Not heraus auf "Mischbetrieb" umstellen musste. Dass es am Ende ein überaus interessantes Spiel mit einem glücklichen Sieger werden sollte, hatte mehrere Gründe. Zunächst muss man den 12 zur Verfügung stehenden Spielern ein großes Lob für ein über weite Strecken sehr diszipliniertes Spiel aussprechen. Auf und neben dem Platz war es erfreulich ruhig und die Mannschaft präsentierte sich mal wieder als Team und baute sich durch positive Sprache auf. Üblicherweise werden in unseren Spielberichten die Schiedsrichter selten kritisiert, da man heutzutage froh sein kann, dass zu AH-Spielen überhaupt noch Referees gestellt werden. Heute können wir aber nicht ohne Kritik bleiben, da der "Unparteiische" (vom Kreis gestellte) maßgeblichen Anteil am Ausgang der Begegnung haben sollte. Zunächst ahndete er eine klare Abseitsstellung der Gäste nicht, die diesen "Vorteil" zum Führungstreffer nutzen sollte. Nachdem wir dann noch den zweiten Treffer hinnehmen mussten, trat der Schiri erneut in Erscheinung. Diesmal wollte er eine Abseitsstellung erkannt haben, als Toni Gashi den Ball quer legte und Uwe Schröder zum Anschlusstreffer einnetzen konnte. Da er bei Ballabgabe hinter dem Ball war, konnte hier nicht von Abseits die Rede sein. Durch diese beiden krassen Fehlentscheidungen gingen wir mit einem 2-Tore-Rückstand in die Kabine. Nach der Pause bekamen wir den nächsten Treffer eingeschenkt, ehe Uwe Schröder mit einem traumhaften Freistoß jenseits der 16-Meter-Markierung den Anschlusstreffer erzielen konnte. Trotz eines unnötigen Platzverweises und einem weiteren Gegentreffer gab das Team nicht (wie so oft in der Vergangenheit) auf, sondern konnte durch eine Energieleistung von Toni Gashi einen weiteren Treffer zum Endstand erzielen. Insgesamt ist unserer Mannschaft heute eine engagierte Leistung zu bescheinigen, die Hoffnungen für die kommenden Begegnungen weckt. Sollten wir diese Leistung konservieren können, wird es in Zukunft auch wieder Siege für das Team geben.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Markus Michelet, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Toni Rodriguez, Frank Dobry, Sven Barleben, Toni Gashi, Detlef Salat

Torschützen:

Uwe Schröder, Toni Gashi

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 21.04.2018

SG Laer-Markania Ü 50 - TuS Holsterhausen Ü 45     3 : 1

Unser heutiges Gastspiel in Bochum stand unter keinem guten Stern; zwar meinte es der Wettergott heute außerordentlich gut mit uns und bescherte uns Temperaturen von über 30 Grad, doch zahlreiche Absagen führten dazu, dass heute lediglich 12 spielfähige Mannen die Reise in die Nachbarstadt antraten. Da zudem dem Kader gleich 2 Torhüter angehörten, musste der Capitano aus der Not eine Tugend machen und würfelte die Mannschaft mal ordentlich durch. Roland "durfte" nach langer Zeit mal wieder als Feldspieler ran, Kochi hütete das Tor und Markus gab sein Debut als Libero. Zunächst neutralisierten sich beide Teams weitgehend, dennoch sollte den Gastgebern der Führungstreffer gelingen. Die Großchance zum Ausgleich hatte Toni Rodriguez, als er alleine auf den Torhüter zulief; dieser blieb jedoch cool und entschärfte den Angriff. Bis zur Pause konnte Bochum dann noch einen Treffer nachlegen, so dass es mit einem 2-Tore-Rückstand in die Halbzeit ging. Berechtigte Hoffnung keimte auf, als der Capitano einen gelungenen Angriff zum Anschlusstreffer einnetzen konnte. In der Folgezeit hatten beide Teams durchaus die Möglichkeit, weitere Treffer zu erzielen. Dies wäre auch uns gelungen, wenn wir in der einen oder anderen Situation den besser postierten Mitspieler in Szene gesetzt hätten. Da die Gastgeber dies besser machten, sollte ihnen bis zum Abpfiff noch ein weiterer Treffer gelingen. Erwähnenswert ist noch, dass Lemmi verletzt den Platz verlassen musste und Detlef trotz Verletzung durchspielen musste, da wir keine weitere Wechseloption hatten. Trotz der erneuten Niederlage blieb es auf und neben dem Platz erfreulich ruhig.

Kader:

Thomas Koch, Markus Michelet, Manfred Schneider, Frank Dobry, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Elmar Drescher, Detlef Salat, Uwe Lemberg, Toni Rodriguez, Roland Schmidt

Torschützen:

Toni Rodriguez

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 14.04.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - SC Werden-Heidhausen     0 : 11

Wenn der Gegner 11 Tore schießt und man selbst keinen Treffer erzielt, dann kann man getrost von einer Klatsche sprechen; und diese mussten wir uns gegen die Gäste aus dem Essener Süden abholen. Bei herrlichem Fußballwetter meldeten sich zunächst 18 Spieler einsatzbereit, wovon 3 Spieler bereits vor Spielbeginn aus unterschiedlichen Gründen absagen mussten. Zudem überstand Mike das Aufwärmen nicht und auch er musste verletzungsbedingt passen, so dass dennoch 15 Spieler zur Verfügung standen. Die Vorgabe des Capitanos, der ebenfalls passen musste, war klar definiert und das Team war eigentlich für das Spiel gut ein- und aufgestellt. Leider waren alle Vorgaben bereits nach 2 Spielminuten über den Haufen geworfen, da Heidhausen bereits den ersten Angriff zum Führungstreffer nutzen konnte. Mit einem Doppelschlag binnen 2 Spielminuten konnten die Gäste bereits frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen. In der Folgezeit konnten wir uns zwar etwas fangen, aber besser wurde unser Spiel leider nicht. Allerdings dauerte es bis zur 29. Minute, ehe der letzte Treffer der ersten Halbzeit erzielt wurde. In der Halbzeitpause wurden auch deutlich die Gründe für diesen Rückstand angesprochen; mangelnde Laufbereitschaft und schlechtes Zweikampfverhalten waren demnach die Hauptgründe für diesen Pausenstand. Im zweiten Durchgang ergaben wir uns dann völlig unserem Schicksal und Heidhausen hatte nun leichtes Spiel, das Ergebnis entsprechend hochzuschrauben. Sicherlich tut eine solche Niederlage allen - insbesondere den stets treuen Anhängern - weh, dennoch sollte man hieraus die nötigen Lehren ziehen und versuchen, in Zukunft wieder engagierter und mannschaftlich geschlossener die Spiele zu bestreiten. Hierzu haben wir bereits am kommenden Smstag gegen das Team der SG Laer-Markania Gelegenheit, die wir im vergangenen Jahr knapp schlagen konnten.

Kader:

Roland Schmidt, Markus Michelet, Manfred Schneider, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Marian Wieliczko, Peter Schilling, Toni Gashi, Sven Barlben, Detlef Salat, Uwe Lemberg, Frank Dobry, Christian Schilling

Torschützen:

Fehlanzeige

------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 017.04.2018

SG DJK Falke / Westf. Gelsenkirchen - TuS Holsterhausen Ü 45     2 : 1

Bei herrlichstem Temperaturen bescherte uns der Spielplan mal wieder einen neuen Gegner aus der Nachbarstadt. Dass es trotzdem für unser Team ein gebrauchter Tag werden sollte, lag am Ende an mehreren Faktoren. Trotz dieser sommerlichen Temperaturen - mit einem Temperaturunterschied von rund 20° zum Vortag - standen den ebenfalls erkrankten Capitanos lediglich 11 Spieler zur Verfügung. Durch eine kurzfristige Änderung fand das Spiel zudem auf einem Platz statt, der uns noch in schlechter Erinnerung war. Leider hat sich das Geläuf in der Zwischenzeit nicht gebessert, so dass das Match auf miserablen Untergrund stattfand; dieses Problem hatte der Gegner allerdings auch und war ebenfalls von den Rahmenbedingungen unzufrieden. Hinzu kam, dass wir über die gesamte Spielzeit nicht annähernd ins Spiel fanden. Dennoch konnten wir im ersten Durchgang nicht nur in Führung gehen, sondern auch noch ein paar erfolgsversprechende Angriffe starten. Gleichzeitig hatten aber auch die Gastgeber gute Einschussmöglichkeiten, die aber durch Roland und den Rest der Defensive mit Glück und Geschick vereitelt werden konnten. Nach der Pause war es aber dann weitgehend vorüber mit der Herrlichkeit und wir übergaben das Zepter fast ausschließlich an die Gelsenkirchener, die nun wahrlich keine Übermannschaft war. Bezeichnend für die heutige Leistung, war, dass beide Gegentreffer zur heutigen Niederlage unter gütiger Mithilfe unserer Mannschaft erzielt wurden. Devise für die kommende Begegnung; Mund abwischen und beim nächsten Spiel besser machen.

Kader:

Roland Schmidt, Manfred Schneider, Werner Nachtigall, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Markus Michelet, Sven Barleben, Detlef Salat, Luis Gingado, Peter Schilling

Torschützen:

Sven Barleben

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 31.03.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - Polizei Spvg. Bochum Ü 40     3 : 6

Als einziges Team durften die Oldies des TuS am Ostersamstag zum Spiel gegen die Mannschaft von Polizei Spvg. Bochum antreten, die sich allerdings zum größten Teil aus Spielern des FC Hasret Spor aus Wattenscheid zusammensetzte. Aber auch an diesem Tag konnte die Serie der sieglosen Spiele nicht gestoppt werden. Denn nach dem zwischenzeitlichen 1 : 1-Ausgleichstreffer durch Markus Michelet ging es mit einem 1 .2-Rückstand in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erlaubte sich fast das gesamte Team einen kollektiven Aussetzer und sorgte damit innerhalb weniger Minuten für einen 1 : 6-Rückstand. Die beiden Anschlusstreffer kurz vor Ende der Partie durch Toni Rodriguez und Markus Michelet mit seinem 2.Treffer waren somit allenfalls nur ein wenig Ergebniskosmetik.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Werner Nachtigall, Dirk Mollenhauer, Uwe Schröder, Marian Wieliczko, Uwe Lemberg, Manfred Schneider, Toni Rodriguez, Elmar Drescher, Markus Michelet, Frank Dobry, Luis Gingado

Torschützen:

Markus Michelet (2), Toni Rodriguez

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 24.03.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - Spfr. Westenfeld AL     3 : 5

Leider klappte es auch an diesem Wochenende gegen die Altliga-Mannschaft aus Wattenscheid wieder einmal nicht mit dem erhofften und auch durchaus möglichen Sieg.
Obwohl die Oldies des TuS bis zur Halbzeit nach zwei Toren von Spielführer Toni Rodriguez relativ souverän mit 2 : 1 in Führung lagen verspielte man diesen Vorsprung in Durchgang zwei erneut durch viel zu offensiven Spiels und 3 weiteren ( leicht zu verhindernden ) Gegentoren. Ein fragwürdiger Elfmeter, den Peter Schilling sicher verwandelte, brachte zwar den zwischenzeitlichen Anschluss. Aber die Gäste konnten mit einem weiteren Treffer zum 3 : 5-Endstend den alten Abstand erneut wieder herstellen.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Markus Michelet, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, Mike Wittig, Christian Schilling, Manfred Schneider, Toni Gashi, Thomas Koch, Frank Dobry, Detlef Salat, Luis Gingado

Torschützen:

Toni Rodriguez (2), Peter Schilling

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 17.03.2018

BV Altenessen 06 Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 45

Dem plötzlichen Kälteeinbruch ist es wohl geschuldet, dass den Capitanos heute lediglich 11 Spieler zur Verfügung standen. Diese durften sich dann allerdings darüber freuen, dass sie sich bei Minustemperaturen über die komplette Spielzeit bewegen durften. Auch unsere ansonsten abgehärteten Fans zogen heute den Platz am warmen Ofen verständlicherweise vor, so dass auch sich die treue Anhängerschaft auf das Betreuerteam reduzierte.Die Geschichte des heutigen Spieles ist ebenfalls schnell erzählt.

Trotz den erneut winterlichen Temperaturen, dem eiskalten, böigen Wind und dem glatten, angefrorenen Boden konnte das Spiel der Oldies bei BV Altenessen doch angepfiffen werden. Mit diesen Verhältnissen kamen die Gastgeber zunächst sehr viel besser zurecht und führten Mitte der 1.Halbzeit – auch wieder einmal bedingt durch viele Abspiel- und Abwehrfehler – verdientermaßen mit 3 : 0. Nach Vorlage von Detlef Salat konnte danach Dirk Weißkopf mit einem Kunstschuss in den rechten, oberen, Torwinkel noch vor der Pause unhaltbar auf 1 : 3 verkürzen. Nach dem Pausentee erzielten die Gastgeber drei weitere Treffer, bevor Uwe Schröder mit einem strammen Schuss, den der Keeper des BVA nicht festhalten konnte, erneut der Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2 : 6 gelang. Aber fast im Gegenzug schafften es die Gastgeber, den alten Abstand wieder herzustellen. Dennoch bewies der TuS auch an diesem Tag eine gute Moral und erzielte, obwohl man die letzte Viertelstunde nur noch mit 10 Spielern absolvieren musste, durch einen sehenswerten Kopfball von Tony Gashi nach Eckball von Toni Rodriguez und Mike Wittig zwei weitere Treffer. Allerdings war an diesem Tag leider nicht mehr möglich, so dass bei Spielende eine 4 : 7-Niederlage feststand.

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Markus Michelet, Mike Wittig, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Peter Schilling, Detlef Salat, Toni Rodriguez, Christian Schilling

Torschützen:

Dirk Weißkopf, Uwe Schröder, Mike Wittig, Toni Gashi

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 10.03.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - DJK Blau-weiß Gelsenkirchen SAL     3 : 3

Nach dem Kälteschock der letzten Wochen erwarteten uns heute optimale Rahmenbedingungen für ein Spiel gegen eine Gastmannschaft, die heute erstmalig ihre Visitenkarte an der Pelmanstraße abgab. Trotz der tollen Rahmenbedingungen gab es dennoch zwei kleine Wehrmutstropfen, die den heutigen Gesamteindruck etwas schmälern. Zum einen hat heute leider erneut kein Schiedsrichter den Weg in unsere schöne Arena gefunden. Diesen Umstand konnten wir jedoch in eindrucksvoller Weise ändern, in dem sich Dirk Mollenhauer und Frank Dobry jeweils eine Halbzeit als Referee zur Verfügung stellten. Auf der anderen Seite war unser Fanlager heute mehr als überschaubar, was sich in den kommenden Wochen hoffentlich wieder ändern wird. Nach dem Debakel vor 14 Tagen war für die Ü45/50-Mannschaft des TuS an diesem Wochenende gegen die Superaltliga-Mannschaft aus Gelsenkirchen Wiedergutmachung angesagt. Und zunächst sollte uns dies auch eigentlich gut bis sehr gut gelingen. Der Ball lief ordentlich durch die Reihen, freie Mitspieler wurden gesehen und auch ins Spiel einbezogen, so dass im ersten Spielabschnitt eine spielerisch durchaus ansprechende Leistung zu verzeichnen war, welche sich auch zunächst durch den Führungstreffer niederschlug. Nach einer Ecke von Dirk Weißkopf hielt Markus Michelet die "Murmel" hin und netzte mit wuchtigem Kopfball zur Führung ein. Trotz weiterer guter Spielansätze sollte es im ersten Durchgang nur noch zu einem Pfostenschuss von Dirk Weißkopf reichen. Da auch der Gegner einen Treffer verzeichnen konnte, ging es mit einem - für die Gelsenkirchener insgesamt schmeichelhaften - Unentschieden in die Pause, welche zu zahlreichen Wechseln genutzt wurde. Trotz der Wechsel begann der zweite Spielabschnitt ähnlich, wie es in der ersten Halbzeit zu sehen war. Dem erneuten Führungstreffer durch den Capitano sollte jedoch wieder, diesmal durch ein Missverständnis begünstigt, der Ausgleich fallen. In der Folgezeit verloren wir etwas den Faden und die Zuschauer mussten wieder zu häufig Einzelaktionen beäugen. Dennoch sollte uns die mehr als verdiente Führung durch den zweiten Treffer von Toni Rodriguez gelingen, welcher allerdings erneut egalisiert werden konnte. Insgesamt steht heute ein Unentschieden auf der Habenseite, wobei ein Sieg heute mehr als verdient gewesen wäre.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Frank Dobry, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Toni Rodriguez, Christian Schilling, Sven Barleben, Markus Michelet, Werner Nachtigall, Dirk Mollenhauer, Detlef Salat, Toni Gashi

Torschützen:

Toni Rodriguez (2), Markus Michelet

----------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 24.02.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - TuS Rotthausen     2 : 17

Eine Lehrstunde, was AH-Fußball betrifft, gab es leider am Samstag für unsere Oldie-Mannschaft gegen unseren neuen Spielpartner aus Gelsenkirchen. Gegen die in allen Belangen überlegenen Gäste setzte es eine auch in dieser Höhe vollkommen verdiente 2 : 17-Klatsche. Wenn man trotzdem aus dieser deftigen Niederlage noch etwas Positives erwähnen möchte, sind es lediglich die beiden Anschlusstore durch Sven Barleben und Tony Gashi zum zwischenzeitlichen 2 : 7-Pausenstand. Der Rest ist besser Schweigen.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Werner Nachtigall, Peter Schilling, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Markus Michelet, Sven Barleben, Detlef Salat, Uwe Lemberg, Christian Schilling, Frank Dobry, Toni Gashi

Torschützen:

Sven Barleben, Toni Gashi

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 17.02.2018

VfB Frohnhausen AH II - TuS Holsterhausen Ü 45     4 : 2

Bei herrlichem Fußball(winter)wetter reiste der TuS heute mit 14 einsatzfähigen Kickern und einer doch überschaubaren Fangemeinde zu den Recken aus Frohnhausen. Dass dieses Spiel dennoch einen wahren Zuschauerboom - von dieser Zuschauerzahl träumen sicherlich manche Kreis- aber auch Bezirksligisten - erlebte, lag daran, dass bei den Gastgebern heute sage und schreibe 8 Spieler ihr Abschiedsspiel bestritten. Auch die Oldies des TuS möchten sich an dieser Stelle noch einmal bei Dirk Schocke, Rolf auf der Springe, Uwe Harder, Udo Scherer, Ralf Schorning, Frank Smeilus, Ralf Zimmermann und Alexander Ziemer für zahlreiche und stets faire Vergleiche bedanken und Euch eine schöne und vor allen Dingen gesunde Zeit nach der aktiven Fußballzeit wünschen. Doch nun zum Spiel, welches durch einen stets souveränen und guten Unparteiischen geleitet wurde. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und beide Teams hatten ihre Möglichkeiten, den ersten Treffer dieser Partie zu erzielen. Dennoch dauerte es bis zur 32. Spielminute bis die Gastgeber durch einen direkten Freistoß den Führungstreffer erzielen konnten. Da sich beide Mannschaften auch in der Folgezeit neutralisierten, sollte es mit diesem hauchdünnen Rückstand in die Pause gehen. Da wir in den vergangenen Spielen stets einen deutlicheren Rückstand aufholen konnten, war die Hoffnung das Spiel noch zu drehen durchaus berechtigt. Doch leider begann der zweite Spielabschnitt mit einem weiteren Rückschlag. Zwar erzielten wir den zweiten Treffer des Spiels, doch leider ging der Ball ins eigene Netz. Zudem konnte Frohnhausen mit 2 weiteren Treffern auf 4 : 0 erhöhen. Es dauerte dann bis zur 60. Spielminute, ehe auch der TuS einen für die eigenen Farben zählbaren Treffer erzielen konnte. Nach schöner Vorarbeit von Toni Rodriguez brauchte Toni Gashi nur noch einnetzen. Lediglich 4 Spielminuten später konnte Dirk Weißkopf eine Hereingabe (mit welchem Körperteil auch immer) ins Netz drücken. Auch in der Folgezeit hatten wir noch einige Einschussmöglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Somit blieb es bei einer insgesamt unglücklichen und vermeidbaren Niederlage gegen einen Gegner, der in dieser Formation nicht mehr spielen wird.

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Markus Michelet, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Mike Wittig, Tobias Scholthoff, Sven Barleben, Toni Rodriguez, Luis Gingado, Detlef Salat, Toni Gingado

Torschützen:

Dirk Weißkopf, Toni Gashi

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 03.02.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - SV Borbeck Ü 40     5 : 9

Wie schon in den ersten Begegnungen in diesem Jahr begannen die Oldies des TuS das gestrige Spiel gegen den SV Borbeck ziemlich unkonzentriert. Katastrophale Fehler in der Abwehr und zu wenig Unterstützung aus dem Mittelfeld ermöglichten den Gästen immer wieder gute Tormöglichkeiten. Diese nutzten sie bis zur 25.Minute zu einer 3 : 0-Führung. Doch erneut schafften es die Spieler um Mannschaftsführer Toni Rodriguez, den zu diesem Zeitpunkt schier uneinholbaren Vorsprung bis zur Halbzeit zu egalisieren. Tony Gashi, Mike Wittig und Toni Rodriguez zeichneten dafür verantwortlich.
Zu Beginn des 2. Spielabschnitts ergaben sich weiter gute Gelegenheiten für beide Mannschaften. Elmar Drescher konnte eine davon zur Führung nutzen. Aber statt danach zunächst einmal zu versuchen, diesen Vorsprung zu verwalten, spielte man weiterhin auf Angriff. Kurzpassspiel und dabei Ball und Gegner laufen zu lassen, wäre sicherlich eine gute Möglichkeit gewesen. Aber die viel zu häufig gespielten langen Pässe in die Spitze erwiesen sich hierbei als vollkommen untauglich und ermöglichten es den Borbeckern immer wieder, gefährliche Konter zu fahren. Diese Geschenke nutzten sie konsequent aus, so dass der Rückstand immer weiter anwuchs. Das 2.Tor von Toni Rodriguez zum zwischenzeitigen 5 : 7 erwies sich dabei leider allenfalls als Ergebniskosmetik.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Christian Schilling, Toni Rodriguez, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Mike Wittig, Peter Schilling, Frank Dobry, Toni Gashi, Markus Michelet, Sven Barleben, Detlef Salat, Uwe Lemberg

Torschützen:

Toni Rodriguez, Mike Wittig, Elmar Drescher, Toni Gashi

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 27.01.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - VfB Günnigfeld 11/26 AL     2 : 4

Wunderbares Fußballwetter, ein pflegeleichter Spielpartner, die Aussicht auf eine wunderbare Jahresauftaktfeier sowie wieder ein mit 20 Akteuren voll besetzter und vor Ehrgeiz brennender Spielerkader. Eine bessere Voraussetzung für das AL-Spiel am gestrigen Samstag konnte es eigentlich nicht geben. Nur leider musste der für dieses Spiel angesetzte Schiedsrichter kurzfristig passen, da er stattdessen einen erkrankten Arbeitskollegen vertreten musste.
Weil sich zunächst niemand bereit erklärte, an seiner Stelle das Spiel zu leiten, ließ sich letztendlich Dirk Mollenhauer dazu überreden diese ziemlich undankbare Aufgabe zu übernehmen.
Aber anstatt sich darüber zu freuen, doch noch einen Spielleiter gefunden zu haben und ihn dabei zu unterstützen, wurden seine Entscheidungen allzu häufig, vor allem von den eigenen Mannschaftskollegen, kritisiert. Man hätte sich mehr um spielerische Elemente bemühen sollen, was letztlich, auch trotz eines freiwillig verschossenen Elfmeters der Gäste, nur zu einem 0 : 3-Rückstand zur Pause führte. Mit diesem Resultat war man allerdings auch noch gut bedient.
Nach dem Seitenwechsel konnten die Oldies des TuS zunächst durch zwei Tore von Toni Rodriguez gegen nicht mehr ganz so konzentrierte Wattenscheider auf 2 : 3 verkürzen. Aber mit dem 4.Gegentreffer Mitte der zweiten Halbzeit war das Spiel dann endgültig gelaufen.
Negativer Höhepunkt der Partie war der Spielabbruch gut 20 Minuten vor dem Spielende, der sicherlich Schlimmeres verhinderte. Beim gemeinsamen Bier war man sich dann aber wieder einig, dass sich beim Rückspiel in einem halben Jahr diese Dinge nicht wiederholen sollten.

(J. D.)

Kader:

Thomas Koch, Peter Schilling, Toni Gingado, Tobias Scholthoff, Marian Wieliczko, Dirk Weißkopf, Christian Schilling, Toni Rodriguez, Uwe Lemberg, Elmar Drescher, Luis Gingado, Detlef Salat, Sven Barleben, Mike Wittig, Werner Nachtigall, Toni Gashi, Markus Michelet, Frank Dobry, Roland Schmidt

Torschützen:

Toni Rodriguez (2)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 20.01.2018

DJK Wattenscheid Ü 45/50 - TuS Holsterhausen Ü 45     5 : 5

Bei ziemlichen Schmuddelwetter hat unser Fanclub heute verständlicherweise auf den gewohnten Support verzichtet, was sich zumindest in der Anfangsphase der Begegnung auch auf die Leistung der Akteure auswirken sollte.  Glücklicherweise standen dem Capitano entgegen der ersten Befürchtungen heute 14 Spieler zur Verfügung, so dass wieder ausreichend Gelegenheit zum Wechseln bestand. Nach einer total verschlafenen Anfangsphase und drei Gegentoren innerhalb von 15 Minuten besannen sich die Oldies der AH2 endlich auf ihre spielerische Stärke und kamen bis zur Halbzeitpause durch ein Tor von Dirk Weißkopf  und einem Doppelpack von Toni Rodriguez zum hochverdienten 3:3-Pausenstand.
Leider konnte das Niveau nach einigen Spielerwechseln zu Beginn der 2.Halbzeit nicht gehalten und in Tore umgemünzt werden. Lediglich ein Treffer durch Mike Wittig war zu verzeichnen. Auch in der Defensive zeigten sich nun einige Schwächen. Diese konnten die Wattenscheider durch zwei Konter zu einer 5:4-Führung nutzen. Aber auch dieses Mal war es wieder Mike Wittig, der mit seinem Doppelpack 5 Minuten vor Spielende den erneuten Ausgleich erzielte. Obwohl sich der Mannschaft danach noch einige Möglichkeiten zum Siegtreffer boten, blieb es am Ende bei einem alles in allem leistungsgerechten 5:5-Unentschieden. Trotz des heute möglichen Sieges kann man die beiden Auftaktspiele mit je einem Sieg und einem Unentschieden als gelungenen Start in das Jahr 2018 bezeichnen.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Markus Michelet, Uwe Lemberg, Mike Wittig, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Toni Gashi, Chrristian Schilling, Detlef Salat, Toni Rodriguez, Sven Barleben, Luis Gingado, Frank Dobry

Torschützen:

Mike Wittig, Toni Rodriguez (je 2), Dirk Weißkopf

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 13.01.2018

TuS Holsterhausen Ü 45 - SV Leithe 19/65 Ü 40     4 : 3

Da unserem Team die Niederlagenserien im vergangenen Jahr offensichtlich in den Kleidern steckte, gab es pünktlich zum Spieljahrauftakt 2018 neue Gewänder für die Aktiven. Bei insgesamt angenehmen Witterungsbedingungen konnte sich das Kapitänsgespann über sage und schreibe 20 einsatzfreudige Kicker freuen, was sich allerdings im Vorfeld zu einer organisatorischen Herausforderung entpuppte. Diese Herausforderung wurde jedoch sehr pragmatisch gelöst, da die Wechselszenarien bereits vor Anpfiff aufgezeigt wurden. Der TuS begann die ersten Minuten gut und konnte zudem durch den ersten Treffer von Mike in Führung gehen. Im Anschluss gab es allerdings eine kleine Wechselwelle, die aufgrund der Vielzahl der Wechsel zu einer Unordnung führte, die die Gäste bis zum Pausenpfiff in eine 3 : 1-Führung umwandeln konnte. Trotz diese vermeidbaren Rückstandes blieb es erfreulicherweise erneut ruhig und die wiederum zahlreich erschienenen Fans  feuerten die Kicker derart an, dass der zweite Durchgang eine deutliche Leistungssteigerung brachte. Zunächst konnte Toni Gashi in altbewährter Art den Anschlusstreffer markieren, ehe erneut Mike Wittig mit einem Doppelpack den nicht unverdienten Sieg unter Dach und Fach brachte.

Zum Jahresauftakt ein Sieg, zahlreiche Supporter an der Seitenlinie, ein prall gefüllter Kader und neue "Kleider" für das Team - so kann es ruhig weitergehen. Einziger Wehrmutstropfen dieser Partie ist die Verletzung unseres Spielers Dennis Durmus, der hoffentlich bald wieder auf den Beinen ist.

Kader:

Roland Schmidt, Christian Schilling, Tobias Scholthoff, Toni Gingado, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Detlef Salat, Peter Schilling, Mike Wittig, Toni Gashi, Sven Barleben, Markus Michelet, Luis Gingado, Toni Rodriguez, Uwe Lemberg, Dennis Durmus, Werner Nachtigall, Thomas Koch, Marian Wieliczko

Torschützen:

Mike Wittig (3), Toni Gashi