Spielberichte 2017

Spielbericht vom 25.11.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Atletico Essen Ü 32 / Ü40     2 : 3

Trotz zahlreicher Absagen konnte das gestrige Spiel gegen die Mannschaft von Atletico Essen doch stattfinden, da auch die Gäste, nach Rücksprache mit unserem Spielführer, auf Spieler aus dem Seniorenbereich zurückgreifen durften. Unter der Leitung des souverän leitenden Schiedsrichters entwickelte sich ein flottes, interessantes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Schon unsere erste konnte Tobias Scholthoff nach einer Minute zur 1 : 0-Führung verwerten. Danach drängten die Gäste verstärkt auf den Ausgleich, doch mit etwas Glück und Geschick sowie zahlreichen guten Aktionen unseres Torhüters Roland Schmidt konnten wir diesen Vorsprung in die Halbzeitpause retten. Nachdem Werner Nachtigall sich bereits nach 25 Minuten erneut verletzt hatte und ausgewechselt werden musste und auch Sven aufgrund eines wichtigen Termins nur eine Halbzeit lang spielen konnte, stand uns danach leider kein weiterer Spieler zum Wechseln mehr zur Verfügung. Und so mussten wir fast den gesamten 2. Spielabschnitt mit weiteren angeschlagenen Spielern bestreiten, die aber aufopferungsvoll bis zum Ende des Spiels durchhielten. Deshalb war es unter diesen Umständen nicht verwunderlich, dass den Gästen bereits kurz nach dem Wechsel nicht nur der Ausgleich sondern auch das Tor zum 2 : 1 gelang. Aber auch da bewies unsere Mannschaft weiterhin eine gute Moral und kam verdientermaßen durch Toni Gashis Schuss mit der Pike (womit auch sonst???) zum Ausgleich. Allerdings wurde die kämpferische Leistung der Mannschaft und das Durchhaltevermögen unserer angeschlagenen Spieler nicht belohnt. Denn kurz vor dem Ende der Partie gelang den Gästen doch noch der etwas schmeichelhafte Siegtreffer zum 2 : 3-Endstand. Alles in allem gesehen aber trotzdem ein erfreulicher Auftritt unseres Teams an diesem Nachmittag.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Christian Schilling, Toni Gingado, Tobias Scholthoff, Markus Michelet, Uwe Schröder, Toni Gashi, Luis Gingado, Mike Wittig, Werner Nachtigall, Sven Barleben, Detlef Salat, Kriss Grimsson

Torschützen:

Tobias Scholthoff, Toni Gashi

Spielbericht vom 18.11.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - SG Spfr. 07 / DJK RSC Ü 50     4 : 5

Bei herbstypischen Witterungsverhältnissen hatten wir heute die Spielgemeinschaft der Sportfreunde 07 und des Rüttenscheider SC zu Gast, die wir im Hinspiel noch mit 8:5 schlagen konnten. Dem "Ersatzcapitano" standen heute sage und schreibe 18 einsatzwillige Spieler zur Verfügung, so dass Luis und Werner aus unterschiedlichen Gründen heute auf einen Einsatz verzichteten. Schiedsrichter der heutigen Partie war der Sportkamerad Orlowski, der für seine ruhige Art bekannt ist und somit während der gesamten Spielzeit auch Ruhe auf dem Platz herrschte. Mit dem Hinspielsieg im Nacken wollten wir auch zu Beginn der Begegnung die Weichen auf Sieg stellen, jedoch konnten wir im ersten Durchgang nicht an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen. Obwohl die Gäste ebenfalls nicht übermächtig agierten, sollten ihnen aus keiner Chance gleich zwei Treffer gelingen. Glücklicherweise vergaben sie neben einem Strafstoß weitere Einschussmöglichkeiten, so dass es bis zum Pausenpfiff bei dem 2-Tore-Vorsprung blieb. In der zweiten Halbzeit durfte dann zunächst der TuS jubeln, als Toni Gashi mit einer Bogenlampe den Anschlusstreffer markieren konnte. Nun waren wir am Drücker, doch konnten die Gäste schnell den alten Abstand herstellen. Nach feiner Vorarbeit von Uwe Schröder konnte Dirk Weißkopf von der Strafraumgrenze den erneuten Anschlusstreffer erzielen und Toni Gashi sogar kurz darauf mit seinem zweiten Treffer den mittlerweile verdienten Ausgleich erzielen. Nach erneuter Gästeführung gelang uns durch einen Gewaltschuss von Sven Barleben wiederum der Ausgleich. Als sich beide Mannschaften bereits mit einer Punkteteilung anfreundeten, sollte den Gästen kurz vor Schluss jedoch noch der Siegtreffer gelingen, so dass wir am Ende den Samstag erneut ohne Erfolgserlebnis beenden mussten. Fazit der heutigen Begegnung ist die Erkenntnis, dass wir den ersten Durchgang fast komplett verschlafen haben, die Leistung der zweiten Halbzeit jedoch Hoffnung auf die kommenden Spiele macht.

Kader:

Roland Schmidt, Peter Schilling, Toni Gingado, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Marian Wieliczko, Uwe Lemberg, Dirk Mollenhauer, ???, Toni Gashi, Sven Barleben, Frank Dobry, Detlef Salat, Thomas Koch

Torschützen:

Toni Gashi (2), Dirk Weißkopf, Sven Barleben

Spielbericht vom 11.11.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Rot-Weiß Leithe  40     2 : 3

Heute stand das Rückspiel gegen die Gäste aus Wattenscheid statt und wie bereits im Hinspiel stand uns heute nur ein extrem ausgedünnter Kader zur Verfügung. Inklusive zwei Torhütern standen dem Capitano heute lediglich 13 einsatzfähige Spieler zur verfügung, was ihn zum Ende der Partie noch zu einer ungewohnten Maßnahme zwang. Bei typischem Herbstwetter war auch die Anhängerschaft heute überschaubar, die uns jedoch mit allen Kräften lautstark unterstützte. Mit dem Anpfiff der Partie entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel zweier gleichwertiger Altherrenmannschaften. Die erste vielversprechende Tormöglichkeit hatte der TuS, doch sollte zunächst Leithe den Führungstreffer bejubeln dürfen. Hierüber konnten sich die Wattenscheider jedoch nicht lange freuen, denn Dirk Mollenhauer egalisierte nur weniger Zeigerumdrehungen später mit einem platzierten  Flachschuss von der Strafraumgrenze. Noch vor dem Pausenpfiff bekamen die Gäste einen vertretbaren Strafstoß zugesprochen, den der Leither Spieler verwandeln konnte. Trotz des Pausenrückstandes war heute erfreulicher festzustellen, dass es "untereinander" ruhig blieb, man sich nach mißlungener Aktion gegenseitig anfeuerte und nicht jede Aktion der Mitspieler kommentiert wurde. Dieser "Sinneswandel" machte sich auch im zweiten Durchgang positiv bemerkbar. Auch in der zweiten Spielhälfte standen zwei Teams auf Augenhöhe gegenüber und hier durfte sich zunächst der TuS über den mehr als verdienten Ausgleich freuen, als Dirk Weißkopf mit gefühlvollem Schlenzer in den Torwinkel einnetzte. Leider fehlte uns in den Schlussminuten etwas das Glück, um den Samstag mit einem Unentschieden zu beenden. Zunächst musste Toni die zu Beginn des Spielberichtes angedeutete ungewohnte Maßnahme durchführen, als er die verletzt ausgeschiedenen Veteranen D. Mollenhauer und W. Nachtigall durch unseren Keeper der ersten Halbzeit T. Koch als Sturmspitze einsetzte. Dieser sollte auch die Möglichkeit zum Führungstreffer haben, doch konnte sein Schuß durch den Gästekeeper entschärft werden. Praktisch im Gegenzug hatten die Gäste mehr Glück und erzielten den Siegtreffer für ihre Farben. Einziger Makel der heutigen Partie war bei aller Harmonie untereinander, der große "Diskussionsbedarf" mit den Gegenspielern und dem Schiedsrichter, wodurch wir uns in den Schlussminuten auch noch unnötig selbst dezimierten. Ansonsten war es endlich mal wieder ein erfreulicher Auftritt unserer Mannschaft, die sich heute als Team präsentierte.

Kader:

Thomas Koch, Dirk Mollenhauer, Werner Nachtigall, Christian Schilling, Mike Wittig, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Toni Rodriguez, Markus Michelet, Peter Schilling, Toni Gashi, Uwe Lemberg, Roland Schmidt

Torschützen:

Dirk Mollenhauer, Dirk Weißkopf

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 04.11.2017

Spvg. Polizei Bochum Ü 45/Ü50 - TuS Holsterhausen Ü 40     4 : 1

Am gestrigen Spieltag hatten wir kaum eine Chance gegen die harmonischer auftretende Heimmannschaft der Polizei Spielvereinigung. Denn auch der erhoffte Aufschwung nach den Aussprachen bei der Spielersitzung in der Vorwoche blieb leider aus. Stattdessen Abspielfehler en masse und die jedes Mal unnötigen Kommentare einzelner Mitspieler dazu. Die bei dem wöchentlichen "Montagskick" einstudierten "Passspiele und Laufwege" waren für den Betrachter nicht erkennbar und so konnte die Bochumer Mannschaft - meist eingeleitet über ihren schnellen Außenstürmer - bis Mitte des ersten Spielabschnitts mit 2:0 in Führung gehen. Dirk Mollenhauer konnte kurz vor dem Pausenpfiff lediglich noch auf 1:2 verkürzen. Nach einigen Wechseln zur Halbzeitpause sollte nun alles besser werden. Doch diese Hoffnung währte nur bis zum 3. Treffer der Gastgeber. Danach verfiel man erneut in dasselbe Schema: bei Abspielfehlern von Mitspielern wurde nicht versucht, diese auszubügeln und die Abwehr wieder zu verstärken, sondern die Situation wurde erst einmal ausgiebig diskutiert. So ergaben sich zahlreiche Kontermöglichkeiten für die Gastgeber, die diese glücklicherweise nur noch zu einem weiteren Treffer nutzen konnten. Die vielbeschworene, erhoffte "mannschaftliche Einheit" zeigte sich den Zuschauern auch in dieser Partie wieder einmal nicht. Und auch das Zulassen zahlreicher, hochkarätiger Einschussmöglichkeiten für die Gastgeber deutet nicht auf ein Torwartproblem hin. Denn der braucht schließlich bei einem Spiel am wenigsten Kondition. Vielleicht sollte man in den kommenden Wochen versuchen, mehr miteinander Fußball zu spielen statt laufend andere Mitspieler ob ihrer Leistung zu kritisieren. Dafür gibt es schließlich nach Spielschluss mehr als genügend Zeit.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Markus Michelet, Sven Barleben, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Toni Gingado, Frank Dobry, Thomas Koch, Dennis Durmus, Dirk Mollenhauer, Detlef Salat, Marian Wieliczko, Toni Rodriguez, Luis Gingado

Torschützen:

Dirk Mollenhauer

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 28.10.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Vogelheimer SV Ü 40     1 : 7

Trotz einer engagierten Leistung im 1.Spielabschnitt, in dem beide Mannschaften fast gleichwertig waren, verloren wir am Ende gegen eine reine Ü40-Mannschaft
bedingt durch zwei Eigentore etwas unverdient und etwas zu hoch mit 1 : 7. Den Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1 : 1-Ausgleich erzielte Marian Wieliczko mit
einem sehenswerten Distanzschuss in den Torwinkel.

Kader:

Roland Schmidt, Thomas Koch, Toni Gashi, Elmar Drescher, Mike Wittig, Markus Michelet, Luis Gingado, Uwe Schröder, Dennis Durmus, Frank Dobry, Marian Wieliczko, Toni Rodriguez, Sven Barleben, Detlef Salat, Tobias Scholthoff

Torschützen:

Marian Wieliczko

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 21.10.2017

Spfr. Westenfeld - TuS Holsterhausen Ü 40     2 : 1

Bei unserem gestrigen Spiel bei den Sportfreunden Westenfeld in Wattenscheid waren leider einmal mehr unsere konditionellen und spielerischen Defizite nicht zu übersehen. Dass der Gastgeber auf dem für ihn gewohnten Ascheplatz klare Vorteile besaß, darf allerdings auch nicht darüber hinwegtäuschen und als Ausrede dienen. Um das zu kompensieren hätte es stattdessen einer starken Mannschaftsleistung bedurft, aber auch da - wie so häufig in letzter Zeit - leider "Fehlanzeige". Eigensinniges Spiel war meistens an der Tagesordnung. In Ermangelung eines angesetzten Schiedsrichters übernahm ein Spieler des Gastgebers diese Aufgabe. Aufgrund der Unsportlichkeit zweier Akteure beider Mannschaften musste das Spiel zeitweise unterbrochen werden. Aber nachdem man sich einigte, beide Akteure an diesem Tag nicht mehr einzusetzen, konnte die Partie fortgesetzt werden. Die Westenfelder kamen nach dieser Unterbrechungspause mit der geänderten Situation besser zurecht und konnten mit einem 1 : 0 - Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Auch die Wechsel zum 2. Spielabschnitt brachten nicht den erhofften Erfolg und so mussten wir nach dem zweiten Treffer der Westenfelder erneut eine Niederlage gegen eine Mannschaft einstecken, gegen die wir in der Vergangenheit meistens erfolgreich waren. Kurz vor Ende der Partie fiel zwar noch der Anschlusstreffer zum 1 : 2 Endergebnis durch Toni Rodriguez, aber zu allem Überfluss auch noch aus stark abseitsverdächtiger Position.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Werner Nachtigall, Frank Dobry, Peter Schilling, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Christian Schilling, Markus Michelet, Toni Rodriguez, Dirk Mollenhauer, Sven Barleben, Luis Gingado, Dennis Durmus, Detlef Salat, Toni Gashi

Torschützen:

Toni Rodriguez

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 14.102017

TuS Holsterhausen Ü 40 - DJK Wattenscheid Ü 45     2 : 5

Ein wunderschöner Oktobertag, ein erfreulich prall gefüllter Spielerkader und ein Gegner, dem wir uns im Hinspiel mit 1:2 denkbar knapp geschlagen geben mussten. Auch die erneut zahlreich erschienene Anhängerschaft, von der die weiblichen Fans mit zunehmender Spieldauer viel Spaß am heutigen Nachmittag hatten, waren Begleitumstände, die das aktive Personal eigentlich zu einer fußballerischen Höchstleistung bringen sollten. Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Denn mit dem Spielbeginn waren eigentlich alle guten Vorsätze mehr oder weniger über den Haufen geworfen, so dass wir den Gästen mit unserer eigenen Spielweise in die Karten spielten. Viel zu oft versuchten wir mit "langen Bällen" zum Erfolg zu kommen, was aber durch die gut stehende Abwehr der Wattenscheider meistens verhindert werden konnte. Da Wattenscheid zunächst aber auch kaum Mittel fand, aus dem eigenen Spiel Kapital zu schlagen, sollte es zur Pause lediglich 0:1 heißen. Und so wollten wir den zweiten Durchgang dazu nutzen, das Ergebnis noch zu korrigieren und in einen durchaus möglichen Erfolg für uns umzumünzen. Doch auch der zweite Durchgang wurde durch unser heutiges Motto (erstens ....... und so weiter und so fort) geprägt und Wattenscheid konnte durch zwei Doppelschläge zunächst mit 5 : 0 in Führung gehen. Trotz dieses Rückstandes sollte uns die verbleibende Spielzeit und die beiden Treffer von Geburtstags"kind" Marian Wieliczko und Dennis Durmus Hoffnung auf eine weitere Ergebniskorrektur machen. Doch hier sollte es bei einigen (wenigen) guten Ansätzen bleiben, die jedoch nicht zu einem weiteren Erfolgserlebnis führten. Unter´m Strich bleibt erneut eine vermeidbare Niederlage und die Hoffnung, in den kommenden Spielen selbst mal wieder als Sieger den Platz zu verlassen.

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Werner Nachtigall, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Tobias Scholthoff, Sven Barleben, Uwe Lemberg, Frank Dobry, Peter Schilling, Dennis Durmus, Detlef Salat, Thomas Koch, Toni Rodriguez

Torschützen:

Marian Wieliczko, Dennis Durmus

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 30.09.2017

SC Werden-Heidhausen Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     4 : 3

Erneut eine knappe und vermeidbare Niederlage gab es heute bei herbstlichem Schmuddelwetter für unser Team beim Auswärtsspiel in Werden. Zunächst lief für uns alles nach Plan und wir konnten durch Mike Wittig verdientermaßen in Führung gehen, ehe Heidhausen der Ausgleich gelingen sollte. Noch vor der Pause nickte Markus Michelet eine Rodriguez-Ecke zur Pausenführung ein. Offensichtlich hatte der bis dahin noch ganz ordentlich pfeiffende Unparteiische eine Substanz im Pausentee, die ihn im zweiten Durchgang ein wenig die Sichtweise einschränkte. Anders ist es nicht zu erklären, dass mit Beginn der zweiten Halbzeit jede Aktion von uns mit Freistoß und Androhung einer Verwarnung geahndet wurde, während die Gastgeber munter "drauf los bolzen durften". Hier tat sich insbesondere ein Spieler mit dem Namen Sascha hervor, der sich in typischer Kreisliga C - Manier präsentierte; Hauptsache grätschen und irgendetwas treffen war offensichtlich das Motto dieses Mannes, der zudem das Altherrenalter noch nicht erreicht haben dürfte. Bedingt durch diese Begleitumstände und der Tatsache, dass der erneute Ausgleich durch einen klaren Abseitstreffer entstand, verloren wir nunmehr etwas den Faden und Werden konnte in der Folgezeit noch zwei Treffer erzielen, während bei uns lediglich Mike mit seinem zweiten Treffer noch einmal einnetzen konnte.

Kader:

Roland Schmidt, Werner Nachtigall, Sven Barleben, Frank Dobry, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Toni Rodriguez, Markus Michelet, Luis Gingado, Tobias Scholthoff, Detlef Salat

Torschützen:

Mike Wittig (2), Markus Michelet

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 23.09.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - BV Altenessen Ü 40     4 : 5

Trotz herrlichem Fußballwetter standen dem heutigen Capitano lediglich 12 einsatzfähige Spieler zur Verfügung, da doch einige Mitstreiter krankheits- und verletzungsbedingt für die heutige Partie absagen mussten. Glücklicherweise war unser Anhang wieder fast vollzählig anwesend, so dass die Unterstützung gewährleistet war. Auch die Gäste verzichteten heute auf den Einsatz ihrer sehr jungen Spieler, so dass man von einer ausgeglichenen Altersstruktur sprechen kann. Dementsprechend entwickelte sich auch über die gesamte Spielzeit ein ausgeglichenes Spiel, wobei Altenessen am Ende doch die Nase vorn haben sollte. In Ermangelung eines angesetzten Schiedsrichters übernahm Roland kurzfristig diese undankbare Aufgabe, die er insgesamt mehr als ordentlich ausfüllte. Nach kurzer Abtastphase und 2 guten TuS-Möglichkeiten gelang den Altenessenern die Führung, welche kurz darauf durch einen unstrittigen Strafstoß ausgebaut werden konnte. Nach herrlichem Diagonalpass von Peter Schilling gelang Dirk Weißkopf zunächst der Anschlusstreffer, dem kurz vor der Pause noch der Ausgleich durch Mike Wittig folgte. Im zweiten Spielabschnitt konnte zunächst dem TuS die erstmalige Führung durch Dennis Durmus gelingen, der eine schöne Hereingabe von Sven Barleben verwerten konnte. Unserem Führungstreffer folgen zunächst zwei BVA-Treffer, ehe erneut Dennis Durmus den Ausgleich per Kopf erzielen konnte. Den Schlusspunkt setzten die Gäste aus Altenessen mit dem Siegtreffer, so dass wir trotz insgesamt ordentlicher Leistung ohne Erfolgserlebnis ins Restwochenende ziehen.

Kader:

Thomas Koch, Toni Gashi, Markus Michelet, Sven Barleben, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Peter Schilling, Tobias Scholthoff, Dennis Durmus, Werner Nachtigall, Luis Gingado

Torschützen:

Dennis Durmus (2), Dirk Weißkopf, Mike Wittig

-------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 16.09.2017

DJK SG Altenessen - TuS Holsterhausen Ü 40     4 : 2

Eine insgesamt vermeidbare Niederlage an der Kuhlhoffstraße.

Kader:

Roland Schmidt, Werner Nachtigall, Dirk Mollenhauer, Toni Gashi, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Mike Wittig, Sven Barleben, Toni Rodriguez, Detlef Salat, Peter Schilling, Uwe Lemberg, Frank Dobry, Tobias Scholthoff

Torschützen:

Dirk Mollenhauer, Toni Rodriguez

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Spielbericht vom 09.09.2017

SV Hansa Scholven Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     12 : 1

Einen in allen Belangen gebrauchten Tag erlebte heute unsere Ü 40 beim Spiel gegen die Mannschaft vom SV Hansa Scholven. Die Vorfreude, mal wieder ein Spiel auf Naturrasen austragen zu dürfen und die Freude über den deutlichen Sieg in der Vorwoche, waren offensichtlich schlechte Vorboten für das heutige Spiel. Bereits tagsüber sollte sich herausstellen, dass das Spiel wegen des anhaltenden Regens nicht auf dem gewünschten Rasenteppich stattfinden konnte. Somit musste man auf die bereits ziemlich ungeliebte Asche ausweichen. Dass Asche nicht gleich Asche ist, sollte sich bereits beim Betreten des "roten Rasens" herausstellen; teilweise unter Wasser stehend und in den übrigen Bereichen glitschig präsentierte sich das Geläuf und wir hatten deutliche Probleme mit diesem Untergrund. Dies kann und soll aber auch keine Ausrede für die heutige Niederlage sein, da die Gastgeber mit gleichen Rahmenbedingungen zu kämpfen hatten. Die Niederlage einzig auf das Fehlen einiger "Stammspieler"?????? zu reduzieren, wäre allerdings auch zu einfach. Bereits in den Anfangsminuten zeigten sich deutliche Unterschiede in der Spielanlage beider Teams. Während der TuS ausschließlich über lange Bälle Richtung Eckfahne sein Heil suchte, zeigte Scholven im Spielaufbau mit gepflegtem Kurzpassspiel und lediglich der finale Pass wurde "lang" in die Schnittstelle zum pfeilschnellen Stürmerduo gespielt. Diese Spielweise überforderte offensichtlich die komplette Mannschaft, so dass Scholven rasch mit 2:0 führte. Unser einziger Treffer resultierte somit auch nicht aus einem gelungenen Spielzug, sondern entstand aus einem von Peter Schilling verwandelten Handelfmeter. Was sich in der verbleibenden Spielzeit abspielte, lässt sich jedoch kaum in Worte fassen. Anstatt die eigene Spielweise den Platzverhältnissen anzupassen, liefen wir weiter unbeirrt in unser Verderben und spielten den Gastgebern für ihr eigenes Spiel in die Karten. Hinzu kam, dass wir nach eigenen Ballverlusten die defensive Laufbereitschaft weitestgehend einstellten und unsere Abwehr die auftretenden Probleme dann auch nicht mehr lösen konnte. Sportlich und mannschaftlich verwerflich ist allerdings das Umgehen mit unserem Torhüter, der an allen Gegentreffern nun wirklich schuldlos war. Dennoch kann man aus dieser Klatsche die positive Erkenntnis geben, dass es nun nur noch besser werden kann. Also Mund abwischen, aus den gemachten Fehlern endlich mal lernen und im nächsten Spiel alles besser machen.

Kader:

Roland Schmidt, Frank Dobry, Elmar Drescher, Toni Gingado, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Sven Barleben, Dennis Durmus, Tobias Scholthoff, Luis Gingado, Detlef Salat, Peter Schilling, Toni Gashi,

Torschützen:

Peter Schilling

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 02.09.2017

Spfr. Niederwenigern Ü 45 / Ü 50 - TuS Holsterhausen Ü 40     1 : 5

Bei herrlichem Fußballwetter führte uns der diesjährige Spielplan in beschauliche Niederwenigern zu den SAL-Kickern der dort beheimateten Sportfreunde. Trotz der frühen Anstoßzeit fanden 14 Spieler - teilweise mit notwendiger Navi-Unterstützung - den Weg zum Platz. Leider verpasste Frank (um wenige Minuten) den "Zug nach Nirgendwo", sonst hätte man noch weitere Optionen für das anstehende Spiel gehabt. Ebenso konnte sich das Team über tatkräftige Unterstützung der mitgereisten Anhängerschaft freuen. Leider fand erneut kein Unparteiischer den Weg zum Platz, so dass die Gastgeber einen Spielleiter stellen mussten; dieser machte aber einen guten Job und es gab keine nennenswerten Diskussionen um seine Entscheidungen. Mit dem Anpfiff übernahm der TuS gegen eine über die gesamte Spielzeit doch etwas überforderten Gastgebermannschaft die Initiative und konnte bereits kurz nach Spielbeginn durch Sven Barleben die Führung erzielen. Obwohl die Niederweniger nach einer Unachtsamkeit in unserer Abwehr den Ausgleich erzielen konnten, hielt der TuS sich an die Marschroute, mit einem geordneten Spielaufbau den Gegner unter Druck zu setzen. Dieses Vorhaben gelang uns über weite Strecken und "lange" Bälle, sowie übertriebenes Einzelspiel waren zur Freude aller Beteiligten Mangelware. Dass es bis zur Halbzeit zur erneuten Führung reichte, ist Dirk Mollenhauer zu verdanken, der eine zu kurze Abwehr im Anschluss an eine Ecke volley und humorlos in den Winkel drosch. Die Halbzeit wurde zu mehreren Wechseln genutzt und in der Anfangsphase des zweiten Spielabschnittes musste sich unser Team zunächst neu finden, was allerdings zügig gelingen sollte und die Überlegenheit des TuS wurde immer deutlicher. Ergebnis dieser nunmehr drückenden Überlegenheit waren zwei Treffer von Peter Schilling und ein Tor unseres Capitanos, der von der Strafraumgrenze mit sehenswertem Treffer den Gästekeeper überwinden konnte. Insgesamt kann man somit von einem in dieser Höhe verdienten und nie gefährdeten Sieg sprechen.

(D. W. / J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Sven Barleben, Elmar Drescher, Toni Gashi, Mike Wittig, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, Dirk Mollenhauer, Peter Schilling, Uwe Lemberg, Dennis Durmus, Detlef Salat, Luis Gingado, Markus Michelet

Torschützen:

Peter Schilling (2), Sven Barleben, Dirk Mollenhauer, Toni Rodriguez

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 19.08.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 / VfB Frohnhausen II     2 : 4

Nach einer ungewöhnlich langen Spielpause wurde am Samstagnachmittag endlich wieder Fußball gespielt. Dies wurde dadurch möglich, dass das eigentlich für die nächste Woche geplante Spiel gegen die Ü 45/50- Mannschaft aus Frohnhausen vorverlegt wurde. Leider mussten zu Spielbeginn auch noch weitere Spieler verletzungsbedingt passen, so dass unserem Spielführer lediglich elf einsatzfähige Spieler zur Verfügung standen, wodurch sich die Mannschaft von alleine aufstellte. Das immer wieder interessante Lokalderby war zunächst sehr ausgeglichen, wobei der Schiedsrichter die meisten Akzente setzte. So haderten die Frohnhauser mehrmals mit einigen Abseitsentscheidungen, die zu guten Einschussmöglichkeiten geführt hätten. Auf unserer Seite gab es stattdessen kaum Gelegenheiten, ein Tor zu erzielen. So blieb es den Gästen vorbehalten nach einem Tor in der 15.Minute mit einem 1 : 0-Vorsprung in die Pause zu gehen. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste weitere zwei Treffer erzielen, ehe Dirk Mollenhauer mit einem Gewaltschuss, den der Torhüter erst kurz hinter der Torlinie zu fassen bekam, der verdiente 1 : 3-Anschluss gelang. In dieser etwas unübersichtlichen Situation bestätigte der Torhüter der Frohnhauser fairerweise, dass sich der Ball bei seiner Abwehr bereits hinter der Linie befand. Nach diesem Treffer hatte unsere Mannschaft nun klare Feldvorteile, die zunächst mit einem sehenswerten Kopfballtreffer von Dirk Weißkopf fast von der Torauslinie über den Torwart hinweg in die lange Ecke belohnt wurde. Gegen ein konditionell immer mehr nachlassenden Gegner starteten wir nun eine Aufholjagd, die allerdings nicht von Erfolg gekrönt wurde. Denn kurz vor Ende der Partie liefen wir in einen Konter, den der Frohnhauser Stürmer gefühlvoll und unhaltbar über unseren Torhüter hinweg zum 2 : 4-Endstand einlupfen konnte. Ein Unentschieden wäre in dieser fairen Partie allerdings das gerechtere Resultat gewesen.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Franco Salis, Werner Nachtigall, Elmar Drescher, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, Luis Gingado, Sven Barleben, Markus Michelet, Frank Dobry

Torschützen:

Dirk Mollenhauer, Dirk Weißkopf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 01.07.2017

Kleinfeldturnier Heisinger SV     9. Platz

Von ursprünglich 12 Meldungen blieben am Ende nur 8 Spieler übrig, um bei miserablen Witterungsbedingungen das Turnier beim Heisinger SV zu bestreiten. Im ersten Spiel ging es direkt gegen die Mannschaft des Ausrichters und bereits hier sollte sich unser heutige Manko bemerkbar machen. Denn während wir unsere Chancen oftmals nicht zum krönenden Abschluss bringen konnten, machten es die Gegner besser und gingen mit einem 1:0-Sieg vom Platz. Diese Auftaktniederlage setzte uns bereits für die kommenden Partien unter Druck, so dass gegen die Mannschaft vom ESV Frillendorf schon ein Sieg folgen musste, um noch Chancen auf einen der vorderen Plätze zu haben. Gegen eine mit mehreren U-23-Spielern gespickte Mannschaft, die zudem jeden Gedanken von Fairplay vermissen ließ, hieß es nach aussichtsreichem Beginn am Ende 0 : 2. Da auch das sehr unterhaltsame Spiel gegen die Mannschaft aus Burgaltendorf mit 3 : 8 verloren wurde, ging es im abschließenden Gruppenspiel gegen Fortuna Bredeney lediglich um die goldene Ananas. In diesem Spiel sollten wir dann wenigstens noch einen Punkt ergattern und uns ein kleines Erfolgserlebnis bescheren. 

Kader:

Thomas Koch, Werner Nachtigall, Mike Wittig, Sven Barleben, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Tobias Scholthoff, Frank Dobry

Torschützen:

Mike Wittig (2), Tobias Scholthoff

-------------------------------------------------------------------------------------------------------- 

Spielbericht vom 24.06.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - SV Borbeck Ü 40     1 : 3

Nach einer gut geführten 1.Halbzeit lag die AH2 ( Ü45/50 ) des TuS bei ihrem Spiel gegen die Ü40 des SV Borbeck zur Pause verdientermaßen durch einen Treffer von
Uwe Schröder mit 1 : 0 in Front. Nach zahlreichen Wechseln im 2.Spielabschnitt verlor man allerdings immer mehr die Linie und unterlag am Ende auch durch individuelle Fehler dem nun etwas besser aufspielenden Gast mit 1 : 3.

(J. D.)

Kader:

Thomas Koch, Manfred Schneider, Werner Nachtigall, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Sven Barleben, Toni Gashi, Uwe Lemberg, Tobias Scholthoff, Peter Schilling, Markus Michelet, Detlef Salat, Dennis Durmus, Franco Salis

Torschützen:

Uwe Schröder

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 17.06.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Essener SC Preussen 02 Ü 50     2 : 6

Nach dem Führungstreffer durch Toni Rodriguez gerieten wir noch vor dem Pausenpfiff in Rückstand. Mit frischem Wind wollten wir den zweiten Durchgang beginnen, doch erzielte Preußen frühzeitig einen weiteren Treffer, der für unsere Moral nicht gerade förderlich war. Während die Gäste noch weitere Tore erzielten, blieb uns lediglich die Ergebniskosmetik durch einen Treffer von Mike Wittig.

Kader:

Roland Schmidt, Werner Nachtigall, Dirk Mollenhauer, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Tobias Scholthoff, Frank, Uwe Lemberg, Mike Wittig, Sven Barleben, Luis Gingado, Thomas Koch, Toni Rodriguez

Torschützen:

Toni Rodriguez, Mike Wittig

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 10.06.2017

Benefizturnier TuS Holsterhausen     9. Platz

Als nominell ältestes Team des Turniers zog sich die Ü45/50 beim Benefiz-Allstar-Turnier zugunsten des „Mein TuS“-Förderkreises noch ganz gut aus der Affäre,

belegte allerdings nach drei Niederlagen und einem Unentschieden lediglich den letzten Gruppenplatz. Allerdings trug man gleichzeitig mit der Teilnahme auch zu

dem guten Gelingen der Veranstaltung bei.

Resultate:

TuS Holsterhausen Ü45/50 - FC Altenbergshof 0 : 2

TuS Holsterhausen Ü45/50 - SC Rüttenscheid Rangers 1 : 3

TuS Holsterhausen Ü45/50 - TuS Holsterhausen 2.Mannschaft 0 : 4

TuS Holsterhausen Ü45/50 - TuS Legenden ( Jugendtrainer ) 2 : 2

Kader:

Thomas Koch, Werner Nachtigall, Frank Dobry, Uwe Schröder, Toni Rodriguez, Mike Wittig, Sven Barleben, Tobias Scholthoff und Franco Salis.

Torschützen: 

Sven Barleben, Toni Rodriguez und Mike Wittig

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 03.06.2017

SV Leithe - TuS Holsterhausen Ü 40     4 : 1

Nach dem Achtungserfolg gegen die Ü 45 von Katernberg gab es heute in Leithe eine Niederlage.

Kader:

Roland Schmidt, Luis Gingado, Manfred Schneider, Dirk Mollenhauer, Uwe Schröder, Kriss Grimsson, Detlef Salat, Franco Salis, Toni Rodriguez, Mike Wittig, Werner Nachtigall, Thomas Koch, Elmar Drescher, Uwe Lemberg

Torschützen:

Toni Rodriguez

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 27.05.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - DJK Katernberg Ü 45     3 : 2

Bei hochsommerlichen Temperaturen fanden heute 14 hochmotivierte Kicker den Weg zur Pelmanarena, während die Gäste lediglich mit 10 einsatzfähigen Kräften anreisten. Von Beginn an hatte der TuS mehr Spielanteile und erspielte sich auch einige mehr als erfolgsversprechende Torchancen, die jedoch nicht zum erhofften Erfolg führten. Dies lag vor allen Dingen daran, dass der Keeper der Gäste einen Sahnetag erwischte und sein Team mit seinen Paraden im Spiel hielt. Und so kam, was kommen musste; der erste Angriff der Gäste führte zur Verwunderung aller Heimanhänger zum Rückstand für unser Team. Nach kurzer "Schüttelphase" übernahmen wir wieder das Zepter und kamen noch vor dem Seitenwechsel durch Dirk Weißkopf zum mehr als verdienten Ausgleich. Im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern das gleiche Bild; während der TuS mehr Spielanteile besaß, trafen die Katernberger zur erneuten Führung. Auch nach diesem Rückstand hielt der TuS an seiner Marschroute fest und erzielte Mitte der zweiten Halbzeit den vielumjubelten Ausgleich durch Tobi Scholthoff; dass es zum letztendlichen Torerfolg 3 Versuche brauchte, sei hier nur am Rande erwähnt. In der zweiten Halbzeit machte sich zudem die dünne Personaldecke der Gäste bemerkbar. Während der Tus nun eifrig wechselte bauten die Gäste nun mehr und mehr ab und musste den Witterungseinflüssen nun Tribut zollen. Dennoch brauchten wir bis zur Schlussminute um den insgesamt hochverdienten Sieg einzufahren. Als Torschütze des Siegtreffers zeichnete sich Dirk Mollenhauer (mit Flugkopfball) verantwortlich.

Kader:

Thomas Koch, Manfred Schneider, Markus Michelet, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Sven Barleben, Toni Rodriguez, Franco Salis, Dirk Mollenhauer, Tobias Scholthoff, Detlef Salat, Luis Gingado, Roland Schmidt

Torschützen:

Dirk Weißkopf, Tobias Scholthoff, Dirk Mollenhauer

------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 20.05.2017

Atletico Essen - TuS Holsterhausen Ü 40     5 : 1

Verdiente Niederlage unserer Mannschaft an der Seumannstraße.

Der ausführliche Spielbericht ausnahmsweise per Mail von J.D.

Kader:

Thomas Koch, Luis Gingado, Markus Michelet, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Toni Rodriguez, Sven Barleben, Detlef Salat, Tobias Scholthoff, Roland Schmidt, Peter Schilling, Dirk Mollenhauer, Werner Nachtigall, Franco Salis

Torschützen:

Dirk Mollenhauer

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 13.05.2017

TuS Holsterhausen - SG Sportfreunde 07 / DJK Rüttenscheider SC Ü 50     8 : 5

Nach nunmehr 9 Spielen ohne Erfolgserlebnis (Unentschieden in Frohnhausen) zeigte die Ü 40 heute, dass sie doch noch gewinnen kann und sogar in der Lage ist, in 80 Minuten 8 eigene Treffer zu erzielen. Im Gegensatz zur letzten Begegnung - dort standen bekanntlich lediglich 9 Spieler auf dem Spielberichtsbogen - konnte sich der Capitano heute über fast die doppelte Anzahl an einsatzfreudigen Spielern freuen. Da der Gast aus dem Essener Süden nur 10 Spieler zur Pelmanstraße locken konnte, sprang Luis ein und unterstützte die Gäste; leider machte er seine Sache sehr gut und war sogar bei einem Treffer der Rüttenscheider beteiligt. Dass es bei insgesamt 13 Toren kein Schlafwagenfußball sein konnte, versteht sich von selbst; wie es jedoch zu diesem Sieg kommen konnte ist allerdings mehr als bemerkenswert. Bereits im ersten Durchgang spielte der TuS recht ordentlich und hatte insgesamt sogar mehr Spielanteile. Lediglich die Tore wollten für uns nicht fallen. Das hatten uns die Gäste voraus. Nach abgefangenen Bällen wurden diese auf den pfeilschnellen Stürmer katapultiert, der nach kurzem Solo selbst einnetzte, oder den Ball seinen Kollegen auflegte. Leider ist es uns nicht gelungen, den Nachwuchsspieler der Rüttenscheider in den Griff zu bekommen, so dass es beim Pausenpfiff des Unparteiischen 0 : 3 aus unserer Sicht hieß. Eine kurze aber zielführende Analyse der ersten Halbzeit sollte auch schnell zum Erfolg führen, da Toni Rodriguez kurz nach Wiederanpfiff eine Ecke zum Anschlusstreffer einnetzen konnte. Die Rüttenscheider ließen sich davon jedoch nicht beirren und stellten kurz darauf den alten Toreabstand wieder her. Mit zunehmender Spieldauer sollte sich unser konditioneller Vorteil und der Umstand, dass wir ausreichend Wechselmöglichkeiten hatten, endlich auch bezahlt machen. Während die Gäste nicht mehr viel zu bieten hatten, spielten wir munter auf und zwangen die Rüttenscheider am Ende hochverdient in die Knie. Nun gilt es, in den kommenden Partien das Erfolgserlebnis zu versilbern und die Statistik zu verbessern. Dies ist schon am kommenden Samstag möglich; dort geht es auf ungeliebter Asche (mit hoffentlich prall gefülltem Kader) zum Länderspiel gegen die Spanier.

Kader:

Roland Schmidt, Elmar Drescher, Toni Gingado, Sven Barleben, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Manfred Schneider, Tobias Scholthoff, Markus Michelet, Detlef Salat, Mike Wittig,Toni Rodriguez, Franco Salis, Thomas Koch, Kriss Grimmsson, Luis Gingado

Torschützen:

Toni Rodriguez (4), Mike Wittig, Tobias Scholthoff, Sven Barleben, Markus Michelet

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 06.05.2017

Rot-Weiß Leithe Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40    4 : 0

Zu unserem gestrigen Auswärtsspiel fanden sich aufgrund großer Personalsorgen lediglich 9 spielwillige Akteure am Treffpunkt in Wattenscheid ein. Darunter auchmit Tony Gashi und Manfred Schneider 2 Spieler, die nach überstanden geglaubter Verletzung erst vorsichtig wieder an den Spielbetrieb herangeführt werden sollten.Dass wir trotz der Unterzahl das Spiel nicht abgesagt hatten und doch angereist waren, fand bei unseren Gastgebern großen Anklang, die uns auch mit einem Torwart und einem Feldspieler aushalfen, so dass das Spiel unter der Leitung des 14-jährigen Schiedsrichters zahlenmäßig auf gleichem Niveau beginnen konnte.Allerdings brach bei Tony Gashi bereits kurz nach Spielbeginn nach einer unglücklichen Aktion die alte Leistenverletzung wieder auf und auch bei Manni Schneider lief noch nicht alles wieder ganz rund. Dass es trotzdem durch einenTreffer der Leither kurz vor der Pause lediglich 0 : 1 stand, verdankten wir allerdings der guten Leistung unseres "Aushilfstorwarts" und der mangelnden Chancenverwertung der Leither Spieler. Im 2.Spielabschnitt machten sich dann auch die fehlenden Auswechselmöglichkeiten bemerkbar und mit nachlassender Kondition fielen die Gegentore ganz zwangsläufig. Lediglich einen Lattenschuss von Peter Schilling sowie eine Großchance von Toni Rodriguez konnten wir verzeichnen. Im Gegensatz dazu nutzten Die Wattenscheider die sich jetzt noch häufiger bietenden Möglichkeiten besser und kamen doch noch zu einem auch in dieser Höhe hochverdienten 4 : 0- Erfolg. Für uns unter den gegebenen Umständen allerdings eine vertretbare Niederlage.

Kader:

Toni Gashi, Uwe Lemberg, Manfred Schneider, Elmar Drescher, Toni Rodriguez, Uwe Schröder, Peter Schilling, Markus Michelet, Detlef Salat sowie Frank und Lars als Leither Leihgabe

Torschützen:

Fehlanzeige

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 29.04.2017

RW Welheimer Löwen - TuS Holsterhausen Ü 40     3 : 2

Nach dem wechselhaften Wetter der vergangenen Woche meinte es heute der Wettergott gut mit uns und bescherte uns einen herrlichen Sonnentag für unsere Auswärtaufgabe in Bottrop. Auch der nicht unbedingt geliebte Ascheplatz präsentierte sich in ordentlichem Zustand, so dass einem guten Spiel eigentlich nichts im Wege stehen sollte. Eigentlich!!! Denn offensichtlich gab es heute doch etwas, was uns im ersten Durchgang aus der Bahn werfen sollte. Am Kader kann es jedenfalls nicht gelegen haben, da heute 13 Spieler den Weg in die Nachbarstadt fanden und das Team zusätzlich mit Kriss und Mike komplettiert wurde. Lag es am Ende doch an der fehlenden Unterstützung von außen? Denn neben Jogi und Roland war heute nur eine Spielerfrau zur Unterstützung mitgereist. Wie dem auch sei und was auch immer der Grund gewesen sein mag, verschliefen wir den ersten Durchgang gänzlich und wir lagen bis zum Pausenpfiff mit 0:3 hinten. Allerdings sollten diese Treffer nicht unerwähnt bleiben, da nicht alle Tore alltäglich waren. Der erste Treffer resultierte aus einem Strafstoß, wobei es der Schiedsrichter (nicht nur in dieser Szene) sehr gut mit der Heimmannschaft meinte. Dem zweiten Treffer folgte ein direktes Freistoßtor aus gut 20 Metern, welches bereits in Entstehung vermeidbar gewesen wäre. Unser Spiel hingegen war im ersten Durchgang nicht wirklich gut und die aussichtsreichen Tormöglichkeiten vergaben der Capitano und Mike relativ leichtfertig. Zum Glück gab es noch eine zweite Halbzeit, in der wir uns zu steigern wussten. Bemerkenswert ist zunächst, dass wir trotz des deutlichen Rückstandes den ersten Durchgang nüchtern analysierten, um es in Halbzeit zwei besser zu machen. Während dem Gastgeber mit zunehmender Spieldauer langsam die Luft ausging, kontrollierten wir nun das Geschehen über weite Strecken. Zunächst netzte Mike in unnachahmlicher Manier zum Anschlusstreffer ein, bevor Marian mit wunderschönem Freistoß den Rückstand weiter verkürzte. In der Folgezeit schlossen wir allerdings entweder unsere Angriffe oftmals überhastet oder unkontrolliert ab, oder der wenig souveräne (und neutrale) Schiedsrichter hat mal wieder eine Abseitsposition erkannt. Insgesamt kann man jedoch auf das Spiel und die Moral der zweiten Halbzeit aufbauen und somit mit gleichem Engagement das Auswärtsspiel in Leithe angehen.

Kader:

Kriss Grimsson, Werner Nachtigall, Uwe Lemberg, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Sven Barleben, Mike Wittig, Markus Michelet, Toni Rodriguez, Detlef Salat, Manfred Schneider

Torschützen:

Mike Wittig, Marian Wieliczko

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 22.04.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - TuS Essen West 81     2 : 6

Betrachtet man ausschließlich das Ergebnis, so würde man hinter dem Spiel gegen die Westler ein klare Angelegenheit vermuten. Zu dieser Erkenntnis kommt man nicht, wenn man den Spielverlauf dieser Begegnung zur Spielanalyse heranzieht. Über weite Strecken der Begegnung konnte man durchaus zu einem Spiel auf Augenhöhe sprechen, wobei uns altbekannte Fehler erneut auf die Verliererstraße bringen sollten. Im Gegensatz zu den letzten Begegnungen standen heute lediglich 12 Spieler zur Verfügung, so dass sich die Aufstellung quasi von selbst ergab. Während wir in der Anfangsphase erneut sich bietende Tormöglichkeiten nicht nutzen konnten, waren die Gäste im Abschluss konsequenter und führten dementsprechend mit 2 : 0. Nach dem Anschlusstreffer durch Toni Rodriguez keimte bei uns Hoffnung auf ein positives Endergebnis auf, doch konnten die Westler den alten Abstand wieder herstellen. Der erneute Anschlusstreffer durch Mike Wittig sollte eigentlich weitere Kräfte frei setzen, doch individuelle Fehler und leichtfertiges Defensivverhalten der gesamten Mannschaft sorgten dafür, dass es am Ende eine erneute Niederlage für uns gab.

Kader:

Kriss Grimsson, Franco Salis, Mike Wittig, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Sven Barleben, Uwe Lemberg, Detlef Salat, Werner Nachtigall, Toni Rodriguez, Luis Gingado

Torschützen:

Toni Rodriguez, Mike Wittig

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 15.04.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Spfr. Wanne-Eickel Ü 40     1 : 10

Deutliche Klatsche für unsere Oldies, da uns der Gegner in allen Belangen überlegen war und uns am Osterwochenende 10 Eier ins Nest legte. Von Beginn an spielten die Gäste mit frühem Pressing, so dass wir nicht in der Lage waren, einen geordneten Spielaufbau zu konstruieren. Ergebnis dieser forschen und zugleich effektiven Spielweise der Wanner war eine 5-Tore-Führung nach 19 Spielminuten. Währen die Gäste von Tor zu Tor lauf- und spielfreudiger wurden, wurden diese Attribute auf unserer Seite mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr eingestellt. An der Überlegenheit der Gäste konnte auch der "Anschlusstreffer" durch Dirk Mollenhauer nichts ändern. Der zweite Durchgang brachte trotz zahlreicher Wechsel nicht ändern, da die frischen Kräfte leider auch keinen frischen Wind in unser insgesamt müdes Spiel brachten. Diese Erkenntnis wurde auch zahlenmäßig durch die Torausbeute der Gastmannschaft untermauert, die uns auch in der zweiten Halbzeit 5 Dinger einschenkte. Somit bleibt es dabei, dass wir gegen spielstärkere Mannschaften prinzipiell auf verlorenem Boden stehen, wenn wir nicht an unserer Laufbereitschaft und am Spielverständnis einer Mannschaftssportart arbeiten.

Kader:

Thomas Koch, Werner Nachtigall, Toni Gingado, Sven Barleben, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Markus Michelet, Detlef Salat, Franco Salis, Toni Gashi, Luis Gingado, Dirk Mollenhauer, Uwe Lemberg, Toni Rodriguez

Tore:

Dirk Mollenhauer

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 08.04.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Spfr. Westenfeld AL     3 : 4

Wieder einmal eine sicher geglaubte Führung nicht über die Zeit gebracht zu haben, war gestern erneut die Erkenntnis aus den letzten, verlorenen Spielen. Auch macht
man es sich zu einfach, die unnötige Niederlage mit falschen Ein- bzw. Auswechslungen begründen zu wollen. Schließlich wirkte mit Seniorenspieler Mike Wittig ein junger Spieler in den Reihen unserer Ü45/50-Mannschft mit, für den 3 Stammspieler zunächst draußen bleiben mussten. Was sollen diese Spieler eigentlich in der 2.Halbzeit tun, wenn man sie nicht mitspielen lässt oder ihnen Aufgaben überträgt, die sie nicht erfüllen können. Gegen den für alle viel zu schnellen Stürmer der Gäste wollte doch sonst niemand spielen. Nur gut, dass dieser nicht so zielsicher bei seinen Abschlüssen war und zunächst nur zur 1 : 0- Führung für die Westenfelder auflegen konnte. Diesen Rückstand drehte unsere Mannschaft nach Treffern von Mike Wittig und Dirk Weißkopf trotz zahlreicher weiterer Tormöglichkeiten lediglich nur zu einer 2 : 1-Halbzeitführung. Als Peter Schilling kurz nach dem Seitenwechsel der dritte Treffer gelang, sah alles endlich nach dem erhofften Sieg seit langer, erfolgloser Zeit aus. Aber dass man aus den letzten Spielen leider nichts gelernt hat, bewies wieder einmal das viel zu offensive Spiel, das die Gäste immer wieder zu Kontern einlud, was diese auch dankbar annahmen und zu einem 4 : 3-Sieg nutzen konnten. Warum sich diese Fehler trotz aller Einsicht ( fast ) in jedem Spiel wiederholen, ist für alle Zuschauer kaum nachvollziehbar. Torchancen besser verwerten und das eigene Defensivverhalten verbessern, wie häufig muss man das eigentlich noch predigen?

(J. D.)

Kader:

Thomas Koch, Werner Nachtigall, Markus Michelet, Toni Gingado, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Mike Wittig, Dirk Mollenhauer,Toni Gashi, Franco Salis, Luis Gingado, Detlef Salat, Peter Schilling

Torschützen:

Mike Wittig, Dirk Weißkopf, Peter Schilling

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 01.04.2017

DJK Wattenscheid Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     2 : 1

Da unser Spielführer Toni Rodriguez bei unserem Auswärtsspiel bei den Oldies der DJK Wattenscheid aufgrund seiner starken Erkältung leider passen musste, übernahm unser zweiter Käpt’n Tony Gashi kurzfristig die Verantwortung für die erforderliche Mannschaftsaufstellung. Mit dieser sollte er allerdings ( fast ) alle überraschen. Denn in der Anfangsformation standen alle diejenigen, die in letzter Zeit nicht so viel Spielpraxis sammeln konnten. Auch der Spielverlauf sollte ihm dabei Recht geben, da alle ihre Aufgabe ganz passabel erfüllten. Man spielte nämlich etwas mehr auf Sicherheit und mit Kurzpässen, so dass auch unsere Gastgeber nicht so richtig ins Spiel fanden. Dass dabei auch unser „Mittelstürmer“ Luis Gingado leider viel zu selten mit eingebunden werden konnte, nahm man allerdings zusätzlich mit in Kauf. Ein Abspielfehler im Mittelfeld und eine etwas zu zögerliche Abwehr führten dann aber doch Mitte der ersten Halbzeit zum 0 : 1- Gegentreffer. An diesem Tor konnte auch unser „Ersatzkeeper“ Sven Barleben, der unsere beiden Stammtorhüter vertreten musste, nichts mehr machen, obwohl er bis dahin eine tadellose Leistung abgeliefert hatte. Dass auch unsere etwas weniger talentierten Spieler durchaus positiven Einfluss auf unser Spiel haben können, bewiesen zum einen Luis Gingado, der den Ball kurz vor dem 16er quer auf Elmar Drescher passen konnte und zum anderen Detlef Salat, der dessen Abspiel mit einem Heber verwertete, den der Torhüter gerade noch erreichen, aber nur zu kurz abwehren konnte. Dies nutzte Uwe Schröder kurz vor dem Pausenpfiff zum verdienten 1 : 1-Ausgleichstreffer. Da beide Mannschaften äußerst fair miteinander umgingen und den Schiedsrichter bei seinen Entscheidungen zudem häufig unterstützten, gab es in der Halbzeitpause auch nicht viel zu kritisieren. Wenn man nun geglaubt hätte, dass im 2.Spielabschnitt nach den obligatorischen Wechseln eine spielstärkere Mannschaft auf dem Platz stünde, so sah man sich leider getäuscht. Denn auch mit den drei frischen Kräften konnten wir nicht mehr Druck auf das gegnerische Tor ausüben. Im Gegenteil: Sven Barleben musste wiederholt in einigen brenzligen Situationen klären. Unsere einzige Großchance in der zweiten Halbzeit versiebte dann Tony Gashi. Freistehend vor dem Tor wollte er auch noch den Torhüter ausspielen, was dieser allerdings erahnen konnte und so keine Schwierigkeiten bei der Verhinderung des Tores hatte. Dass der letzte Treffer des Spiels ausgerechnet einer Fehlentscheidung des Schiedsrichters entsprang, der eine klare Abseitsposition nicht erkannte, war wieder einmal recht unglücklich. Warum der Torschütze dies allerdings erst nach dem Spiel zugab, konnte uns dann auch nicht mehr trösten und so wurde der Rückblick auf die insgesamt sehr faire Partie und unsere ansprechende Leistung doch etwas getrübt.

(J.D.)

Kader:

Sven Barleben, Werner, Nachtigal, Markus Michelet, Elmar Drescher, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Luis Gingado, Detlef Salat, Dirk Mollenhauer, Franco Salis, Uwe Lemberg, Toni Gashi, Peter Schilling, Manfred Schneider

Tore:

Uwe Schröder

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 25.03.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Blau-Weiß Grümerbaum Ü 45 / Ü50     3 : 9

Die heutige Spielansetzung bescherte uns mit dem Team von Blau-Weiß Grümerbaum eine bisher unbekannte Bochumer Mannschaft. In der relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit konnte der TuS die ersten vielversprechenden Angriffe direkt in Zählbares ummünzen und man führte bereits nach einer halben Stunde verdient mit 3 : 0. Dass uns selbst ein derart komfortabler Vorsprung derzeit nicht zum Sieg reicht, sollte die verbleibende Spieldauer "eindrucksvoll" dokumentieren. Bereits vor dem Pausenpfiff des erstmals insgesamt guten Schiedsrichters sollten die Bochumer ihrerseits noch 2 Treffer markieren können, so dass der einst schöne Vorsprung verspielt war. Mit frischen Kräften wollte man die zweite Halbzeit in Angriff nehmen, doch ging dieser Schuss nach hinten los. Während wir die sich wenig bietenden Tormöglichkeiten nicht nutzten, schlugen die Grümerbaumer gnadenlos zu und erzielten Tor um Tor zum insgesamt deutlichen Sieg.

Kader:

Thomas Koch, Werner Nachtigall, Uwe Lemberg, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Elmar Drescher, Sven Barleben, Detlef Salat, Marian Wieliczko, Luis Gingado, D. M., Markus Michelet, Toni Rodriguez

Torschützen:

Uwe Schröder, D. M., Toni Rodriguez

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 18.03.2017

BV Altenessen 06 Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     3 : 2

Trotz unserer Bitte, zu dem Spiel gegen die Ü40-Mannschaft des BV Altenessen 06 einen neutralen Schiedsrichter einzuladen, wurde dieser leider wieder einmal nicht
entsprochen. Dies soll zwar keine Ausrede für die unglückliche 2 : 3-Niederlage sein, birgt aber schon einige Vorteile. Denn während einige ( Abseits- ) Entscheidungen des als Ersatzschiedsrichter teilweise überforderten Betreuers des Gastgebers für uns noch durchaus diskussionswürdig waren, so fiel das entscheidende Tor für das Team des BVA zum 2 : 3-Entstand aus einer klaren Abseitsposition heraus. Dass erneut ein Spieler mit 25 Jahren ( geb. 21.09.1991!!! ) zur Halbzeit in das
Ü40/50-Team eingewechselt werden sollte, konnte allerdings erfolgreich unterbunden werden. Da sich Roland Schmidt in der 1.Halbzeit bei einem Zusammenprall mit einem Gegenspieler so am Knie verletzte, dass er nicht weiterspielen konnte, wurde unser Tor im 2.Spielabschnitt von Kriss Grimsson gehütet. Torschützen für unsere Mannschaft: Markus Michelet zum 1 : 1-Halbzeitstand und
Mike Wittig zum zwischenzeitigen 2 : 2-Ausgleich.

Kader:

Roland Schmidt, Uwe Lemberg, Elmar Drescher, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Marian Wieliczko, Mike Wittig, Kriss Grimsson, Markus Michelet, Sven Barleben, Detlef Salat, Franco Salis

Torschützen:

Markus Michelet, Mike Wittig

---------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 11.03.2017

Eine unglückliche 2 : 3-Niederlage kassierten unsere Oldies bei unserem gestrigen Spiel gegen die Ü40 des SC Werden/Heidhausen.Nach der ( taktischen? ) Verletzung von Tony Gashi bereits nach 10 Minuten und dem 0 : 2-Rückstand zur Pause konnten wir zwar immer wieder einen Anschlusstreffererzielen, aber zum verdienten Ausgleich reichte es am Ende leider nicht mehr. Luis Gingado mit seinem ersten Tor für unsere Mannschaft sowie Marian Wieliczko mit einem Kopfball zeichneten sich dabei als Torschützen aus. Eine ausgezeichnete Leistung muss man auch Thomas Koch attestieren, der den angesetzten Schiedsrichter fast fehlerfrei vertrat.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Werner Nachtigall, Manfred Schneider, Uwe Lemberg, Uwe Schröder, Toni Rodriguez, Marian Wieliczko, Markus Michelet, Luis Gingado, Sven Barleben, Elmar Drescher, Franco Salis

Torschützen:

Marian Wieliczko, Luis Gingado mit Torprimiere)

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 25.02.2017

DJK Teutonia Schalke Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     7 : 1

Konnten unsere Capitanos im letzten Spiel (Derby in Frohnhausen) noch auf einen prall gefüllten Kader zurückgreifen, fanden sich zum heutigen Treffpunkt an der altehrwürdigen Glückauf-Kampfbahn lediglich 11 einsatzwillige Spieler ein. Im Laufe der Partie fanden mit Roland und Franco noch 2 Spieler den Weg zu der Stätte, in der der ruhmreiche S 04 zahlreiche erfolgreiche Spiele bestritten hat, und unterstützten das Team im zweiten Durchgang. Bei manchen Spielen bietet sich beim Erstellen des Spielberichtes die copy & paste - Funktion des Office-Paketes an, gleichen sich doch oftmals die Gründe für unsere Niederlagen. Dennoch gibt es in den Spielen auch einige Besonderheiten, die natürlich nicht unerwähnt bleiben sollen. Das heutige Spiel konnten wir in der Anfangsphase ziemlich offen gestalten, wobei wir uns zunächst keine erwähnenswerten Torchancen erarbeiten konnten. Ein Einwurf für unsere Mannschaft in des Gegners Hälfte sollte uns jedoch dann auf die Verliererstraße bringen. Durch den vermeidbaren Ballverlust fehlte der Libero im Abwehrverbund und die Gastgeber konnten die Führung erzielen. Da auch der zweite Gegentreffer aus einem unnötigen Ballverlust entstand, brachten wir uns in kurzer Zeit selbst in eine schwierige Ausgangslage. Dass sich bis zum Pausenpfiff des insgesamt solide pfeifenden Unparteiischen der Rückstand dennoch in Grenzen hielt, war in erster Linie unserem Torhüter zu verdanken, der mindestens 2-3 weitere Treffer vereitelte. Im zweiten Spielabschnitt kamen auch wir zu der der einen oder anderen Tormöglichkeit, die allerdings meistens nicht den erhofften Erfolg brachten. "Aufreger" des Spieles war dann beim Stande von 4:0 ein vermeintliches Tor durch Toni Gashi, dem der Schiedsrichter allerdings die Anerkennung verweigerte. Tor oder nicht Tor, das war hier die Frage. Diese hätte am ehesten der Keeper der Gastgeber ehrlich beantworten können. Er entschied sich für die nachvollziehbare Variante, den Ball noch vor der Linie "gefischt" zu haben, so dass sich der Referee in seiner Entscheidung bestätigt sah. Ob dieses Tor den erhofften Wendepunkt gebrachthätte, ist  allerdings mehr als fraglich, zumal uns bis zum Abpfiff lediglich ein regulärer Treffer durch Uwe Schröder - bezeichnender Weise durch eine Einzelaktion - gelingen sollte. Insgesamt war es heute eine eher magere Vorstellung unserer Oldies in einem Stadion, welches bis in die 70er Jahre dafür bekannt war, dass dort Fußball gearbeitet wurde. Diesen Kampfgeist haben wir heute leider vermissen lassen und somit unseren treuesten Anhängern keinen erwärmenden Samstag beschert haben.

Kader:

Thomas Koch, Toni Gashi, Werner Nachtigall, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, Uwe Lemberg, Markus Michelet, Detlef Salat, Luis Gingado, Roland Schmidt, Franco Salis

Torschützen:

Uwe Schröder

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 18.02.2017

VfB Frohnhausen II - TuS Holsterhausen Ü 40     4 : 4

Dass unsere Spiele gegen die ü45/50 des VfB Frohnhausen fast immer auf Augenhöhe stattfinden, bewies auch wieder einmal der gestrige Spieltag. Denn nach dem schnellen 0 : 2 unseres Gastgebers konnten wir dank der lautstarken Unterstützung unserer wieder einmal zahlreich erschienenen Spielerfrauen den Rückstand durch Tore von Deniz Dumus mit einem sehenswerten Distanzschuss unter die Latte sowie Marian Wieliczko mit einem gelungenen Seitenfallrückzieher bis zur Halbzeitpause egalisieren. Auch nach dem Wechsel mussten wir erneut einen Gegentreffer hinnehmen, ehe Toni Rodriguez mit zwei Treffern erstmals die von unserem weiblichen Fanblock frenetisch gefeierte Führung gelang. Aber anstatt das Ergebnis bei einer Restspielzeit von 10 Minuten nun nur noch zu verwalten, wollten unsere Spieler weiter
nachlegen. Durch diese viel zu offensive Ausrichtung vernachlässigte man die Defensive so sehr, dass die Frohnhauser folgerichtig kurz vor Spielende doch noch
zum Ausgleich kamen. Trotz zahlreicher Großchancen auf beiden Seiten blieb es letztendlich beim leistungsgerechten 4 : 4-Unentschieden.

Kader:

Roland Schmidt, Toni Gashi, Werner Nachtigall, Manfred Schneider, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Markus Michelet, Uwe Lemberg, Marian Wieliczko, Sven Barleben, Toni Rodriguez, Luis Gingado, Deniz Dumus, Dirk Mollenhauer, Tobias Scholthoff, Detlef Salat

Torschützen:

Toni Rodriguez, Deniz Dumus, Marian Wieliczko

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 04.02.2017

SV Borbeck Ü 40 - TuS Holsterhausen Ü 40     6 : 2

Mit kleinem Aufgebot ging es heute an die Prinzenstraße zur Ü 40 des SV Borbeck, die sich wiederum über einen prall gefüllten Kader freuen durften. Die Gastgeber zeigten über weite Strecken der Begegnung die reifere Spielanlage und konnten bereits unseren Anstoß zur sehr frühen Führung nutzen. Diese war jedoch nur von kurzer Dauer, da bereits 2 Spielminuten später Uwe Schröder ausgleichen konnte. Bei seinem Treffer profitierte er von der Übersicht von Sven Barleben, der die Pille mustergültig auflegte. Mit diesem Treffer hatten wir allerdings auch schon das Pulver der ersten Halbzeit verschossen, während die Gastgeber noch 4 Treffer nachlegen konnten. Im zweiten Durchgang lief es ergebnistechnisch etwas besser für uns, da beiden Teams jeweils nur noch 1 Treffer gelingen wollte.

Kader:

Roland Schmidt, Manfred Schneider, Toni Gashi, Markus Michelet, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Sven Barleben, Werner Nachtigall, Toni Rodriguez, Kriss Grimsson, Detlef Salat, Dennis ???

Torschützen:

Uwe Schröder, Sven Barleben

-------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 21.01.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - SG Laer - Markania Bochum Ü 50     1 : 0

Unser gestriges Spiel gegen die Ü50-Spielgemeinschaft des LFC Laer und DJK Rot-Weiß Markania Bochum fand unter äußerst ungünstigen Voraussetzungen statt. Denn gleich 10 Spieler mussten aus verschiedenen Gründen an diesem Spieltag passen. Allerdings entschlossen wir uns, das Spiel am Donnerstagabend nicht abzusagen, sondern uns um zusätzliche Unterstützung zu bemühen. Mit C2-Jugendtrainer Franco Salis, Georgius Malioukas aus der AH 1, Mike Wittig und Kriss Grimmson aus der 4. Mannschaft sowie unserem ehemaligen Mitspieler Dirk Mollenhauer sprangen gleich 5 Akteure ein und so konnten wir doch noch mit einer bunt gemischten Mannschaft antreten. In einer äußerst fairen und ruhigen Partie, die der Betreuer der Bochumer ausgezeichnet leitete, hatten die Gäste zwar über weite Strecken etwas mehr Spielanteile, aber das Highlight setzte 3 Minuten vor Ende der Partie Mike Wittig mit seinem 1 : 0-Siegtreffer zum 1. Sieg in diesem Spieljahr.

Kader:

Roland Schmidt, Dirk Mollenhauer, Werner Nachtigall, ???, Mike Wittig, Dirk Weißkopf, Kriss Grimsson, Detlef Salat, Toni Gashi, Franco Salis, Uwe Lemberg, Georgios Malioukas

Tore:

Mike Wittig

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spielbericht vom 14.01.2017

TuS Holsterhausen Ü 40 - Werner SV 06 Bochum Ü 50     1 : 7

Das neue Spieljahr begann für uns mit einer deftigen 1 : 7 - Heimniederlage. Denn leider schafften es unsere Spieler trotz hochkarätiger Tormöglichkeiten in der ersten Halbzeit nicht, einen Treffer zu erzielen. So stand es zur Pause statt des durchaus möglichen 4 : 1 leider 0 : 2 gegen uns. Im zweiten Spielabschnitt fiel schnell ein weiterer Gegentreffer und danach akzeptierte unser Team die sich abzeichnende4 Niederlage. Unser einziges Tor fiel bezeichnender Weise nicht aus dem Spiel heraus, sondern durch einen berechtigten Foulelfmeter, den Toni Gashi sicher verwandelte.

(J. D.)

Kader:

Roland Schmidt, Manfred Schneider, Uwe Lemberg, Werner Nachtigall, Uwe Schröder, Dirk Weißkopf, Toni Rodriguez, ???, Luis Gingado, Marian Wieliczko, Elmar Drescher, Toni Gingado, Thomas Koch, Toni Gashi, Detlef Salat

Torschützen:

Toni Gashi